Service-Navigation

Suchfunktion

Einladung zum 67. Baden-Württembergischer Pflanzenschutztag

Datum: 09.01.2020

Mittwoch, 19. Februar 2020, Großer Kursaal Bad Mergentheim

Das Ministerium für Ländlichen Raum

und Verbraucherschutz Baden-Württemberg 

veranstaltet in Zusammenarbeit mit

dem Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg, dem

Regierungspräsidium Stuttgart

und dem Landwirtschaftsamt Main-Tauber-Kreis

  am Mittwoch,

19. Februar 2020,

in Bad Mergentheim 

 eine Vortragstagung über aktuelle

Themen des Pflanzenschutzes

und lädt Sie dazu herzlich ein.  

Ministerium für Ländlichen Raum

und Verbraucherschutz

Baden-Württemberg 

gez. Dr. Konrad Rühl

Ministerialdirigent 

PROGRAMM 

Beginn:        09:30 Uhr

Großer Kursaal Bad Mergentheim  

Eröffnung und Begrüßung

MDG Dr. Konrad Rühl

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg  

Grußwort des Landkreises  

Rechtliche Bestimmungen im Pflanzenschutz

Dr. Friedrich Merz

Regierungspräsidium Stuttgart  

Alternativen zum Einsatz von Glyphosat - wie wirksam sind mechanische Maßnahmen bei der Stoppelbearbeitung?

Theodor Bender und Hartmut Lindner

Landwirtschaftsamt Main-Tauber-Kreis  

Reduzierte Zuckergehalte – wie verbreitet ist der neue Krankheitserreger SBR der Zuckerrübe. Gibt es Maßnahmen die helfen?

Julian Müller

Verband bad-württ. Zuckerrübenanbauer e. V. 

Pause mit Mittagessen  

Wie können Ertragsverluste bei Zuckerrüben durch die Cercospora-Blattkrankheit verhindert werden? Welche Fungizide wirken noch?

Michael Lenz

Pflanzenschutzdienst, Regierungspräsidium Gießen  

Zukunft des Integrierten Pflanzenschutzes

Prof. Dr. Ralf Thomas Vögele

Institut für Phytomedizin, Universität Hohenheim 

 

Im Anschluss an die Vorträge besteht Gelegenheit zur Aussprache. Diskussionsbeiträge können während der Tagung schriftlich vorgelegt werden.

Ende der Veranstaltung gegen 15:15 Uhr.

 

Die Tagung ist eine anerkannte vierstündige Fortbildungsmaßnahme zur Pflanzenschutz-Sachkunde im Sinne des § 9 Absatz 4 des Pflanzenschutzgesetzes.

Die Teilnehmer erhalten eine entsprechende Bestätigung als Fortbildungsnachweis.

Flyer

Fußleiste